Kompatibilität

Matter gewährleistet die Interoperabilität von
intelligenten Geräten zwischen
verschiedenen Herstellern.

Setup

Einfache Inbetriebnahme von Geräten
über das Abscannen von QR-Codes.

Matter-zertifiziert

Das ubisys Gateway G1 ist
Matter-zertifiziert.

ubisys Conflux – Wo Zigbee auf Matter trifft

Matter
Matter ist ein neuer Standard, der sich schnell zur neuen Lingua Franca des Smart Homes und des IoT im Allgemeinen entwickelt. Seine nahtlose Benutzererfahrung ermöglicht es Haus- und Gebäudebesitzern, das Beste aus ihrem intelligenten Heim bzw. ihrem intelligenten Geschäftsgebäude herauszuholen. Matter bietet eine universelle Sprache für IoT-Geräte auf der Grundlage des Internetprotokolls (IP). Diese Sprache basiert auf dem Zigbee-Datenmodell, das sich so entwickelt hat, dass es unabhängig von den Besonderheiten des zugrunde liegenden Transports ist und nun neben Zigbee auch IP unterstützt.
Zusätzlich zu diesem bewährten Datenmodell bietet Matter einfache und sichere Onboarding-Flows für die neuen Transporttechnologien, die es sofort unterstützt. Es kann Ethernet, WiFi und Thread direkt unterstützen. Die Inbetriebnahme von WiFi und Thread wird durch die Verwendung von Bluetooth Low Energy (BLE) als Out-of-Band-Kanal für die Einrichtung von Netzwerk-Credentials vereinfacht. Ethernet wurde bereits mit Technologien wie DHCP und Apples Multicast-DNS-Protokoll kombiniert und ist somit „plug-and-play“. Alles in allem reduziert die „Zero-Touch“-Inbetriebnahme von Matter die Komplexität weiter und macht das Leben aller Beteiligten viel einfacher.

Matter-Geräte können gleichzeitig in mehrere Ökosysteme, oder „Fabrics“ in der Matter-Sprache, eingebunden werden. Diese so genannte „Multi-Admin“-Funktion ist ein entscheidender Vorteil, da sie den Aufbau heterogener Umgebungen mit Apple-, Google- und Amazon-Controllern erleichtert, die alle dieselbe Gruppe von Geräten verwalten. Früher war dies zwar möglich, aber es war für die Gerätehersteller mit einem erheblichen Aufwand verbunden, verschiedene proprietäre Protokolle zu integrieren und diese Integrationen zu pflegen.

Matter’s Unterstützung von nativen IP-Transporten wie Ethernet und WiFi bringt standardbasierte Interoperabilität für eine breite Palette von Produkten, die traditionell eine Vielzahl von hausgemachten proprietären Protokollen verwendet haben – etwas, das einfach nicht skalierbar war und dessen Aufrechterhaltung ein ständiger Kampf war. Frühere Versuche, das IoT auf IP-Ebene zu standardisieren, sind zugegebenermaßen gescheitert – eine Lücke, die Matter zu füllen bereit ist.
Wir begrüßen diese neue Ära der Interoperabilität im Smart Home!
Was Matter nicht ist
Bei all den großartigen Funktionen, die Matter 1.0 mit sich bringt, müssen wir uns auch klar machen, was es nicht ist. Es handelt sich nicht um eine Cloud-to-Device-Technologie. Es handelt sich auch nicht um ein Haus- oder Gebäudeautomationssystem. Alles, was Matter leistet, ist die Bereitstellung lokaler Konnektivität vor Ort. Mit anderen Worten, es ist immer noch ein lokales Gerät im Netzwerk des Benutzers erforderlich, um den Fernzugriff zu ermöglichen, wenn der Benutzer nicht zu Hause oder im Büro ist (bei Betrachtung des kommerziellen Marktes). Das bedeutet auch, dass Funktionen wie die Konfiguration von Verbindungen zwischen Geräten, die Einrichtung von Szenen, Automatisierungen, Zeitplänen usw. ein System erfordern, das diese Funktionen für alle beteiligten Gerätetypen unterstützt. Im einfachsten Fall könnte dies nur eine Inbetriebnahme-App sein, um Geräte einzurichten.

In fortgeschritteneren Einstellungen würde dies eine Art von Hub, Gateway, intelligentem Lautsprecher, intelligentem Display, Set-Top-Box oder Computer erfordern, der die Randintelligenz bereitstellt, die erforderlich ist, um das Haus oder Gebäude intelligent zu machen. Ein weiterer Aspekt ist, dass Matter-Steuerungen hinsichtlich der Mindestfunktionen und Anwendungsbereiche, die sie unterstützen müssen, nur sehr lose definiert sind. Ob ein Controller Beleuchtung, Beschattung, Sicherheit, Energiemanagement, Audio- und Videostreaming, Türklingeln und Überwachungskameras unterstützt, hängt ganz vom Hersteller des Controllers ab. Die einfache Gleichung „Matter-Logo auf dem Produkt + Matter-Logo auf der Steuerung = Entscheidung ist klar“ trifft also leider noch nicht zu.

Matter und Zigbee – wie passen sie zusammen?
Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass Matter eine Ersatztechnologie für Zigbee ist. Das ist sie nicht – aus vielen Gründen. Bei ubisys sehen wir Matter als ein ergänzendes Protokoll neben oder auf Zigbee. Einfach ausgedrückt: eine Extrapolation von Zigbee in die IP-Welt, die die Reichweite des Interoperabilitätsniveaus, das Zigbee innerhalb der Grenzen seines drahtlosen Mesh-Netzwerks bietet, weiter ausdehnt und auf die nächste Ebene bringt. Das ist und war schon immer so: IP. Matter bietet einen übergreifenden Rahmen, um die vielfältigen IoT-Geräte zu konsolidieren und zu defragmentieren, die auf einem Wirrwarr von proprietären, halb-proprietären oder standardisierten Protokollen basieren, die in den letzten ein oder zwei Jahrzehnten entstanden sind und jeweils eine bestimmte Einschränkung der bestehenden Lösungen ausnutzen.
Es wird Zigbee nicht ersetzen, weil es nicht alle bestehenden Anwendungsfälle abdeckt. Der ubisys Zigbee-Stack wurde speziell für die Unterstützung hochskalierbarer und sicherer drahtloser Mesh-Netzwerke mit geringem Stromverbrauch, niedriger Latenz und hoher Leistung entwickelt. Er ermöglicht die Steuerung großer Gruppen von Aktoren, z.B. Leuchten, mit superschnellen Reaktionszeiten und ohne den „Popcorn-Effekt“, der ohne robuste und sofortige Multicast-Funktionen auftreten würde. Zigbee bietet auch eine direkte Kommunikation von Gerät zu Gerät ohne einen einzigen Fehlerpunkt und sogar ohne ein bereits bestehendes WiFi- oder Ethernet-Heimnetzwerk, was ein wichtiger Aspekt bei der Installation von Gebäudeinfrastruktur ist, wenn sich das Gebäude noch in einer frühen Bauphase befindet und kein Internet oder zumindest keine lokale WiFi- und Ethernet-Konnektivität besteht.
Darüber hinaus steht mit Zigbee Direct nun eine völlig neue Art der Arbeit mit Zigbee-Netzwerken zur Verfügung. Wie ubisys auf der Light + Building 2022 demonstriert hat, ist die Möglichkeit bemerkenswert, sich mit Ihrem Smartphone mit einem ganzen Zigbee-Mesh zu verbinden, ohne einen Hub, einen Border-Router oder ein anderes Zusatzgerät. Starten Sie und nutzen Sie das Potenzial von Zigbee, um mit Hilfe von IP-verbundenen Gateways Ihr vollwertiges Lichtmanagementsystem auf Tausende von Nodes zu erweitern.
Mit Zigbee Green Power steht eine preisgekrönte Technologie für wartungsfreie Sensoren und Schalter zur Verfügung, die keine Batterien und keine Stromkabel benötigen. Diese Geräte ernten kinetische, solare oder thermische Energie aus der Umgebung – genug, um drahtlose Nachrichten zu senden und diese über das Netz an alle Geräte weiterzuleiten, die auf die von diesen Sensoren und Schaltern gelieferten Informationen reagieren. Der Aufbau solcher wartungsfreien Geräte ist mit einem End-to-End-IP-Protokoll aufgrund des damit verbundenen Protokoll-Overheads in absehbarer Zeit nicht möglich.

Es bleibt abzuwarten, ob andere Transporttechnologien das gleiche Maß an Energieeffizienz, Leistung und Widerstandsfähigkeit in rauen drahtlosen Umgebungen erreichen können.

Wir haben eine extrem leistungsfähige Bridge entwickelt, die die beiden Technologien zusammenführt und das Beste aus beiden Welten kombiniert: Sagen Sie Hallo zu ubisys Conflux – wo Zigbee auf Matter trifft!
Das erste kommerziell erhältliche Produkt mit eingebauter Conflux-Technologie ist unser Flaggschiff, das Zigbee Gateway G1. Dieses vielseitige Gateway kombinierte bereits mehrere Brückentechnologien, z.B. eine Alexa Smart Home Skill-Integration, eine Brücke zu Apple Home auf dem iPhone und iPad, optionales Open Connectivity Foundation (OCF) IoTivity Interworking und Integrationen in kundenspezifische Clouds für kommerzielle und industrielle Märkte. Mit dem Hinzufügen von Conflux bietet das G1 nun auch eine vollwertige, einzigartige Matter-Bridge, die nahtlos in die Systeme unserer Kunden integriert ist. Dies unterstreicht den nachhaltigen Ansatz, den ubisys schon immer verfolgt hat, um die Investitionen der Kunden in erstklassige ubisys Zigbee-Komponenten zu schützen. Wir sind noch einen Schritt weitergegangen und beschränken im Gegensatz zu anderen Bridge-Anbietern die Bridging-Fähigkeiten nicht künstlich auf Produkte der Marke ubisys. Stattdessen unterstützen wir auch Sensoren und andere Geräte von Drittanbietern, die den Zigbee-Standards entsprechen. Dies bietet Verbrauchern und Unternehmen eine große Auswahl an Zigbee-Produkten, die bereits auf dem Markt erhältlich sind. Das ubisys G1 ist eines der ersten Produkte, welches die Matter-Zertifizierung erhalten hat, und wurde auf dem offiziellen Matter Launch Event Anfang November 2022 in Amsterdam vorgestellt.
Sind Sie ein Hersteller von Hubs oder Gateways? Dann erwägen Sie die Lizenzierung unserer Conflux-Technologie zur Integration in Ihre Produkte. Verwandeln Sie Ihren Hub im Handumdrehen in eine Zigbee/Matter-Bridge! Dies gilt selbst dann, wenn Ihr Hub gar keinen IEEE 802.15.4-Funk besitzt. Denn in Kombination mit einer weiteren bahnbrechenden Technologie (Zigbee Direct) kann sich jedes Gerät, das über Bluetooth Low Energy Fähigkeiten verfügt, über eine BLE-Verbindung mit einem Zigbee Direct-Gerät verbinden und ein ganzes Zigbee-Netzwerk verwalten. Conflux Direct ist eine Version von Conflux, die mit einem virtuellen Zigbee-Gerät gebündelt ist und sich über ein beliebiges Zigbee Direct-Gerät mit einem gesamten Zigbee-Netzwerk verbindet, einschließlich traditioneller Zigbee-Geräte mit „nur“ einem IEEE 802.15.4-Funk.
Leistungsmerkmale von ubisys Conflux
Die „Conflux Zigbee-to-Matter-Bridge“ macht Geräte in einem Zigbee-Netzwerk für Matter-Controller zugänglich. Dies ermöglicht die Steuerung von Zigbee-Lichtern und -Aktoren von jedem kompatiblen Matter-Controller aus, einschließlich Status-Feedback in Echtzeit. Außerdem können Matter-Controller die von Zigbee-Sensoren gesammelten Daten abonnieren, einschließlich der wartungsfreien Zigbee Green Power-Sensoren.

Conflux unterstützt diverse Gerätetypen und -funktionen und es kommen laufend weitere dazu. Schauen Sie regelmäßig hier vorbei, um einen aktuellen Überblick zu bekommen.

Derzeit unterstützte Gerätetypen:

  • Licht, schaltbar
  • Zwischenstecker, schaltbar
  • Lichtschalter, an/aus
  • Licht, dimmbar
  • Zwischenstecker, dimmbar
  • Licht, abstimmbarer Weißton
  • Licht, farbsteuerbar
  • Temperatursensoren
  • Luftfeuchtigkeitssensoren
  • Präsenzmelder
  • Lichtsensoren
  • Tür-/Fensterkontakte
  • Verschattung (Rollläden, Jalousien, …) und ähnlich zu steuernde Objekte (motorisierte Dachfenster, Projektionsschirme, usw.)

ubisys Conflux – Wo Zigbee auf Matter trifft

Conflux Native

Auf einem 15.4 Hub, hier: ubisys G1


Conflux Direct
Auf einem Bluetooth Central Device
(z.B. Smartphone/Tablet, PC, Speaker)

Zigbee Virtual Device
Zigbee Direct Device
Zigbee Router
Zigbee End-Device
Zigbee Green Power Device

Connectivity Standards Alliance

Copyright © 2005 ‐ 2022 ubisys technologies GmbH. Impressum. AGB

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner