Technische Daten

Überblick

Die Heizungssteuerung H10 ermöglicht eine Einzelraumregelung und ist durch ihr modulares Konzept vielseitig einsetzbar. Über das Basismodul lassen sich bis zu 10 thermo-elektrische Stellantriebe für Fußbodenheizungen mit Ihrem Smart Home verbinden. Optionale Zusatzmodule erlauben die Ansteuerung von Zirkulationspumpen, die Erfassung von Vorlauf- und Rücklauftemperaturen für fortschrittliche Regelalgorithmen, die Erzeugung von Wärmebedarfsmeldungen an konventionelle Heizkessel, und den Anschluss bestehender Raumthermostate. Es versteht sich mit Zigbee-Thermostaten und Temperatursensoren. Das Basismodul ist in einer 24V- und einer 230V-Variante erhältlich.


Art.-Nr.

1205 (230V-Variante)
1199 (24V-Variante)


Preis

€ 249,- inkl. 19% MwSt.


Funkstandards

IEEE 802.15.4
Zigbee 3.0


Funktionen

Einzelraumregelung bei Fußbodenheizungen
Zigbee Router


Weitere Funktionen

  • Optional erweiterbar um zusätzliche Module: Thermostatschnittstelle, Wärme- und Kältebedarfsmelder, Sensorschnittstelle und Pumpensteuerung
  • Basismodul H10-B zum direkten Antrieb thermoelektrischer Heizkörperventile: entweder 10 Heiz- oder Kühlzonen (ein Ventilsteuerausgang pro Zone, Zweirohrsystem); oder 5 Heiz- und Kühlzonen (zwei Ventilsteuerausgänge pro Zone, Vierrohrsystem); Erweiterter PI-Regelkreis zur Ermittlung des Heizbedarfs und des Kühlbedarfs; verfügt über eine Echtzeituhr mit Backup-Batterie für autonome Zeitpläne; arbeitet mit Temperatur -, Anwesenheits - oder kombinierten Umweltsensoren, und mit „klassischen“ als auch batterielosen Zigbee Green Power Sensoren
  • Kann in Verbindung mit anderen Thermostaten in einer geführten Gruppe arbeiten
  • Kompatibel mit Legrands Wandthermostat UI Modell Nr. 0 663 40
  • Verschiedene Betriebsarten: Unter normalen Betriebsbedingungen werden Sollwerte, Raumbelegung und Temperaturmesswerte zur Regelung der Temperatur verwendet; wenn Sensormeldungen fehlen, geht das Gerät in den Rückfall-Modus und übernimmt einen Rückfallwert mit verschiedenen Voreinstellungen für die Sommer- und Wintersaison; automatische Temperaturregelung des eingebauten Thermostats kann durch willkürliche Einstellung der Steuerwerte pro Ventilausgang außer Kraft gesetzt werden, z.B. 10%, 50% oder 100% durch Zigbee-Level-Steuerung; Pass-Through Modus ermöglicht es, dass verdrahtete Wandthermostate die Ventilausgänge steuern, dann verhält sich das Ventil so, als wäre es direkt mit dem herkömmlichen Thermostat verbunden; der manuelle Notbetrieb ermöglicht die Ventilsteuerung mittels einer Taste (umgeht dadurch die Ventileinstellungen vorgegeben durch entweder Zigbee-Thermostat, herkömmliche Thermostate oder Zigbee-Level-Steuerung)
  • H10/24 und H10/230 schalten die Ausgänge gestaffelt, um übermäßige Einschaltströme von Ventilen über einen größeren Zeitraum zu verteilen

Nennspannung

24V-Variante: 24V
230V-Variante: 230V~, 50Hz


Max. Schaltleistung

24V-Variante: 5W pro Ausgang
230V-Variante: 10VA pro Ausgang


Installation

Hutschienenmontage.
Geeignet für die Montage auf DIN-Schienen in Heizungsverteilern.


Abmessungen


Zertifizierungen und Umweltbeitrag



Gefahrenhinweise

Einbau und Montage dürfen nur von einer Elektrofachkraft vorgenommen werden. Es besteht die Gefahr durch elektrischen Schlag. Elektrischer Schlag kann zum Tod führen. Durch Öffnen des Gerätes oder anderweitige Geräteeingriffe erlischt die Gewährleistung.


Hinweis zu Philips hue

Die Philips hue Bridge/App unterstützt aktuell zwar den Zigbee 3.0-Standard, allerdings werden nicht alle Gerätetypen in der hue App angezeigt. Aktuell können nur die ubisys Komponenten D1(-R), S1(-R) und S2(-R) mit der hue App gesteuert werden. Wann und in welchem Umfang die hue App weitere ubisys Produkte unterstützen wird, entzieht sich unserer Kenntnis. Das ubisys Gateway G1 und die Komponenten C4, D1(-R), S1(-R) und S2(-R) können aber Philips hue Leuchtmittel ansteuern.


Kaufen

Copyright © 2005 ‐ 2019 ubisys technologies GmbH. Impressum